Lehrgang zum/zur ProjektmanagerIn

Lehrgang zum/zur ProjektmanagerIn (IPMA Level D)

Projektmanagement ist oftmals integraler Bestandteil im Portfolio von BewerberInnen für höher qualifizierte Berufe. Vor allem junge BerufseinsteigerInnen können sich durch diese Zusatzqualifikation den entscheidenden Vorteil im Bewerbungsprozess sichern. Darüber hinaus gibt es in zahlreichen Firmen einen hohen Bedarf an MitarbeiterInnen, die sich ausschließlich mit Projektmanagement beschäftigen oder in diesem Bereich Zusatzqualifikation aufweisen.

Damit Projekte mit Erfolg initiiert, geplant, gesteuert, kontrolliert und schließlich abgeschlossen werden können, ist ein breit angelegtes Wissen über die Begriffe, Methoden bzw. Verfahrensweisen des Projektmanagements entscheidend.
 

An wen richtet sich der Lehrgang?

Der Lehrgang zum/zur diplomierten ProjektmanagerIn richtet sich an:

  • Studierende aus allen Disziplinen, die sich im Studium befinden, oder kurz vor dem Abschluss stehen und sich den entscheidenden Vorteil im Bewerbungsprozess sichern möchten.
  • Personen, die in Projekten mitarbeiten.
  • Jene, die leitende Funktion in bevorstehenden Projekten übernehmen werden.
  • Führungskräfte
  • MitarbeiterInnen in Organisationen, Vereinen, Institutionen und vor allem auch in KMUs.
  • WiedereinsteigerInnen
  • Arbeitssuchende mit Berufserfahrung.
  • Personen, die im Bereich Projektmanagement arbeiten oder sich weiterbilden wollen.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen sind entweder eine abgeschlossene Matura, Berufsausbildung, oder Berufserfahrung von mindestens einem Jahr. Darüber hinaus sollten Sie Interesse am Thema Projektmanagement haben. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 21 Jahre.

Inhalte

Modul I: Grundlagen des Projektmanagements und Projektarten

Ziel dieses Moduls ist die Wissensvermittlung von Grundlagen des Projektmanagements und die Gewinnung eines Überblicks hinsichtlich verschiedener Projektarten. Abseits der Erläuterung von unterschiedlichen Projektmanagementansätzen geht es in diesem Modul um den „Weg zum Projekt“ (Vorprojektphase). Dabei werden auch Übungsprojekte definiert, an denen künftig alle Planungsmethoden angewendet werden, so dass die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs ein vollständig geplantes Projekt vor sich haben.

Modul II: Der Projektmanagement-Prozess: Start, Koordination, Controlling, Abschluss

Per Definition ist ein Projektmanager für die „Planung Organisation, Kontrolle und Steuerung alles Aspekte des Projektes verantwortlich“... Was sind nun „alle Aspekte“? Die Teilnehmer erleben, was auf PM-Ebene während eines Projektes so los ist. Außerdem wird das Übungsprojekt weiter geplant. Das Lernziel diesmal ist unter anderem die Erstellung von Projektzielen, das Definieren einer Leistungsplanung und die Erstellung eines Terminplanes.

Modul III: Führung von Projektteams und -meetings

In diesem Modul gewinnen die TeilnehmerInnen des Lehrgangs Einblicke in die Gestaltung von Teamführung und -meetings. Darüber hinaus wird Wissen über Rollen im Projekt, die Organisationsform eines Projektes sowie Funktionen und Ressourcen vermittelt und am Übungsprojekt praktisch angewendet.

Modul IV: Konflikt- und Krisenmanagement

Die Durchführung eines Projekts beinhaltet das Auftreten unerwarteter Ereignisse, die sich meist in Form von Konflikten, Krisen und Widerständen äußern. Das Modul vermittelt die Kompetenz, Konflikte zu rechtzeitig zu erkennen und zu bearbeiten. Selbstreflexion spielt für die TeilnehmerInnen des Lehrgangs bei diesem Modul eine große Rolle, da damit eigene Konfliktpotenziale herausgearbeitet werden können.

Modul V: Gesprächsführung und Verhandlungsmoderation

Die TeilnehmerInnen erhalten Einblicke in die Grundlagen der Kommunikation und erlernen den Einsatz von Interventionstechniken zur Ausgestaltung und Moderation von Projektgesprächen und Verhandlungen. Außerdem steht das „mein Projekt gut verkaufen“ im Focus. Welchen Eindruck sollen außenstehende Personen von Ihrem Projekt haben und wie bediene ich diese Personen ohne marktschreierisch zu wirken.

Modul VI: Spezialmodul Agiles Projektmanagement

„Agiles“ Projektmanagement hat zum Ziel die „klassischen“ Projektmanagementphasen flexibler und schlanker zu machen und versucht somit die effiziente Antwort auf die Komplexität und Datenmenge moderner Projekte zu liefern. Es geht einerseits um die Abgrenzung zu Methoden des herkömmlichen Projektmanagements, andererseits um die Integration von agilen Werten in die einzelnen Projektmanagementphasen.

Modul VII: Spezialmodul Soziales Controlling

In diesem Modul wird nicht nur gerechnet sondern auch die soziale Dimension in den Mittelpunkt gerückt. Die Teilnehmer lernen in diesem Modul, ihr bisherige Projektplanung zu hinterfragen und einen Ausblick in Richtung Zielerrreichung zu geben. Dazu gehören neben dem magischen Dreieck (time, scope, budget) auch Themen wie Stakeholder, Kommunikationsstrukturen oder auch soziale Aspekte wie Team, Zusammenarbeit oder Umgang. Wie gesagt (Modul II), im Projektmanagement geht es um „alle Aspekte“.

Modul VIII: Vorbereitung IPMA Level D Zertifizierung

In diesem Modul werden Sie auf die IPMA-Zertifizierung vorbereitet (Level D / ProjektmanagerIn) und erhalten Feedback, sodass Sie gut vorbereitet zur Zertifizierung antreten können.

Hinweis: die Kosten für die IPMA-Zertifizierung sind nicht in den Lehrgangskosten inkludiert und sind extra an die IPMA zu bezahlen.

Berufsbild

Grundvoraussetzungen für Sie als zukünftige/r ProjektmanagerIn sind Belastbarkeit, ein hohes Maß an Flexibilität und die Fähigkeit, sich auf neue Aufgaben und Probleme im Rahmen des Projektmanagements schnell einstellen zu können. Neben dem Planen, Steuern, Kontrollieren der Projektarbeit und dem Reagieren auf unerwartete Ereignisse, sollten Sie vor allem in jeder Lage den Überblick bewahren.

Weitere Kompetenzen, die Sie als ProjektmanagerInnen vorweisen sollten, sind:

  • Kommunikationsgeschick
  • Organisationsfähigkeiten
  • Koordinierungsfertigkeiten
  • Stärken im Leadership
  • Fähigkeit zur Allparteilichkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englischkenntnisse)

Abschluss

Anwesenheitspflicht

In den Diplomlehrgängen des Bildungsforum Wien besteht grundsätzlich durchgehend Anwesenheits- und Teilnahmepflicht. Wenn Sie die Anwesenheitspflicht nicht erfüllen, bekommen Sie zwar eine Teilnahmebestätigung für die absolvierten Module, aber kein Lehrgangsdiplom. Wenn Sie mit einem Lehrgangsdiplom abschließen möchten, sind Ausnahmen von der Anwesenheitspflicht nur in begründeten Fällen bis zu max. 20 % des gesamten Lehrgangsumfanges möglich.

Das Lehrgangsdiplom erhalten Sie bei erfüllter Anwesenheitspflicht und positiv absolvierter Abschlussprüfung.

Prüfung

Sie schließen als Diplomierte/r ProjektmanagerIn den Lehrgang ab.

Vorteile

  • Nächster Start: Herbst 2019
  • Vorbereitung IPMA Level D Zertifizierung
  • Ihr Vorsprung auf dem Weg von der Uni in den Beruf!
  • Brandaktuelle Themen: Agiles Projektmanagement, Soziales Controlling
  • Fantastisches Preis- Leistungsverhältnis

Standort

Wien: Bildungsforum - Institut Dr. Rampitsch

Schottenfeldgasse 69, 1070 Wien

Mo.-Do. 10-12.30, 13.30-17 Uhr, Fr. 10-12.30, 13.30-15 Uhr

Um die Karte zu starten musst du auf den unteren Link klicken. Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung der Karte Daten an Google übermittelt werden.

Ok!

Vorteile

  • Nächster Start: Herbst 2019
  • Vorbereitung IPMA Level D Zertifizierung
  • Ihr Vorsprung auf dem Weg von der Uni in den Beruf!
  • Brandaktuelle Themen: Agiles Projektmanagement, Soziales Controlling
  • Fantastisches Preis- Leistungsverhältnis
Als Lehrerin an einer BMHS [...] kann ich den Lehrgang "Lerncoach für Kinder und Jugendliche" wirklich empfehlen. Die kompetente und einfühlsame Art der Vortragenden ergänzt den interessanten und wissenswerten Inhalt hervorragend. [...]
Silvia
[...] mit dem Lehrgang zum dipl. Lerncoach für Kinder und Jugendliche konnte ich einen umfangreichen Einblick in dieses spannende Berufsfeld bekommen. Ich habe ein ideales Rüstzeug für die Zukunft bekommen - vielen Dank! Ich kann die Ausbildung auf jeden Fall weiterempfehlen!
Margit L.
[...] noch einmal „Danke!“, ich habe eine sehr wertvolle Ausbildung genossen, die vermittelte Motivation und die Fähigkeit Andere zu stärken, ist unbezahlbar!
Rainer
[...] kompetente Vortragende und interessante Inhalte bilden den Rahmen für eine gelungene Ausbildung. [...]
Ilknur Yildiz
  • NÖN Zertifikat
  • Öcert
  • WAFF
  • wiencert