Lehrgang zum/zur MediatorIn in Wien

Berufsbegleitend in 3 Semestern zum Diplom
Einstieg jedes Semester möglich
Praxisorientierte Ausbildung
Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung

Lehrgang zum/zur MediatorIn

"Es gibt keinen Frieden, außer man tut ihn!" (Ed Watzke)

Mediation bedeutet, durch Vermittlung von neutralen dritten Personen (=MediatorInnen) mit anerkannten Methoden der Kommunikation strukturiert und rasch für alle Parteien vorteilhafte Lösungen zu erarbeiten.

Als ausgebildete/r MediatorIn tragen Sie zur professionellen Interessen- und Streitklärung bei. Sie werden in Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fähigkeiten derart geschult, dass Sie fokussiert und mit Methodenkompetenz zielorientiert begleiten.

Der Ausbildungsplan entspricht der Ausbildungsverordnung des Zivilrechtsmediationsgesetzes und berechtigt zur Eintragung in der Liste der MediatorInnen beim Justizministerium (BMVRDJ) und zur Führung der Bezeichnung „eingetragene Mediation laut ZivMediatG“).

Wie definiert sich die Zielgruppe des Lehrgangs?

Der Lehrgang richtet sich an all jene Personen, die in der außergerichtlichen Konfliktbearbeitung professionell tätig werden möchten bzw. mediative Elemente in ihre tägliche Arbeit einfließen lassen möchten: UnternehmensberaterInnen, TrainerInnen, Coaches, JuristInnen, PersonalistInnen, Führungskräfte, LehrerInnen etc. Anwendungsbereiche sind vielfältig: innerbetrieblich und B2B wird Mediation mittlerweile überall angewandt. Anders als bei Gerichtsverfahren können (Geschäfts-)Beziehungen meist gut fortgesetzt werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Persönliches Motivationsgespräch mit der Lehrgangsleitung
  • Berufserfahrung
  • Einstieg jedes Semester möglich

Persönliches Motivationsgespräch

Um in den Lehrgang zum/zur MediatorIn am Bildungsforum Wien einsteigen zu können, ist ein kostenloses persönliches Gespräch erforderlich, in dem wir Sie optimal auf den Einstieg in den Lehrgang vorbereiten möchten.

Gerne können Sie sich telefonisch, gleich hier online, oder in unserer KundInnenberatung zum Motivationsgespräch anmelden.

Was erwartet Sie im Laufe des Lehrgangs?

Der Lehrgang ist sehr praxisorientiert gestaltet und vermittelt umfassende Kenntnisse über Grundlagen, Tätigkeitsfelder und Aufbau einer Mediation. Es werden fundiert Kommunikationstechniken, Methoden der Konfliktanalyse, Haltung, Setting und Allparteilichkeit sowie Persönlichkeitsmodelle, Gruppendynamik, rechtliche Bestimmungen, ökonomische Grundlagen und ein breites Spektrum an Methoden, Techniken und Interventionen gelehrt. Spezialisierungsmodule ergänzen den Grundlehrgang um praxisrelevantes Wissen.

Neben dem Erwerb des Fachwissens zur Durchführung von Mediationen stellt die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit einen großen Mehrwert dieser Ausbildung dar!

ECTS-Punkte

Darüber hinaus ist der Lehrgang bei der Weiterbildungsakademie (wba) mit 26 ECTS-Punkten akkreditiert.

https://wba.or.at/de/bildungsangebote/1044-diplomlehrgang-zum-zur-mediatorin.php#

Alle im Lehrgang tätigen TrainerInnen sind seit vielen Jahren in den verschiedensten Fachbereichen der Mediation tätig und geben ihre Praxiserfahrung durch Darstellung zahlreicher Beispiele gerne weiter.

Kursgebühr

Hinsichtlich der Kursgebühr bieten wir Ihnen gerne drei Zahlungsvarianten an:

1. Einmalzahlung zur Lehrgangsbeginn (€ 5.256,-)
2. Drei Semesterraten zu je € 1.752,- pro Semester
3. Sechs Monatsraten pro Semester zu je € 316,- pro Monat

Vorteile

  • Berufsbegleitend in 3 Semestern zum Diplom
  • Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung
  • ExpertInnen aus der Praxis
  • Eintragung in MediatorInnen-Liste beim BMVRDJ
  • Bezeichnung eingetragene Mediation laut ZivMediatG
  • Bei WBA zur Anrechnung von ECTS akkreditiert

Berufsbild

Der Einsatzbereich von Mediation ist sehr breit und erfährt eine immer umfassendere gesetzliche Fundierung in Spezialbereichen:

  • Wirtschaft (z.B. ArbeitnehmerInnen/ArbeitgeberInnen, Mobbing, B2B, B2C, Kompetenzstreitigkeiten, Gesellschafterstreit, Unternehmensnachfolge usw.)
  • Baumediation/Wohnhausanlagen (z.B. Miet- oder Nachbarschaftsstreitigkeiten)
  • Mediation im öffentlichen Bereich
  • (geförderte) Scheidungsmediation (FLAG)
  • Familienangelegenheiten (Pflege, Erbschaft, Erziehung/Generationenkonflikte)
  • Schulmediation (auch zwischen Eltern und Schulleitung)
  • Organisationen (z.B. Vereinen)
  • Gesetzlich geregelt: Lehrlingsmediation, Behindertengleichstellung
  • Gerichtsanhängige Verfahren

Im besten Fall haben MediatorInnen einen Grundberuf, in dessen Rahmen sie die Mediation als zusätzlichen Service anbieten oder sie nützen die erworbenen Fähigkeiten integriert in ihrem Arbeitskontext.

Inhalte

Lehrgangsablauf und Umfang

Der Lehrgang zum/zur MediatorIn am Bildungsforum Wien ist berufsbegleitend und findet an verlängerten Wochenenden (Freitag bis Sonntag) statt. Die Dauer beträgt 3 Semester (= mind. 365 Unterrichtseinheiten der angebotenen Inhalte sind zu besuchen). Zu allen Seminaren werden Unterlagen, wie z.B. Merk- und Übungsblätter, Skripten oder Handouts zur Verfügung gestellt. Diese sind im Preis der Lehrgangsgebühr enthalten.

Die Basismodule I – VIII sind von allen TeilnehmerInnen zu absolvieren!

I. Einführung in die Mediation

II. Kommunikations- und Interventionstechniken in der Mediation

III. Konfliktanalyse und Beziehungsdynamik in der Mediation

IV. Allparteilichkeit und Setting in der Mediation

V. Verhandeln und Abschluss in der Mediation

VI. Gruppenselbsterfahrung

VII. Abschlussarbeit

VIII. Übungs- und Abschlusskolloquium

Vertiefungsmodule

In diesen Modulen liegt der Fokus in der Vermittlung wichtiger und unterstützender Fertigkeiten und Kenntnisse, die das Berufsbild des/der MediatorIn sinnhaft ergänzen und erweitern.

  • Praxisseminar Kommunikation
  • Gesprächsführung & Persönlichkeitstheorien
  • Juristische und ökonomische Grundlagen für MediatorInnen
  • Rechtliche Bestimmungen im Kontext der Mediation
  • Fallarbeit anhand von Praxisbeispielen diverser Tätigkeitsfelder
  • Selbsterfahrung und Qualitätsmanagement

Spezialisierungsmodule

Nachdem die Mediation noch ein junges und dynamisches Betätigungsfeld ist, greift das Bildungsforum Wien mit kostenlosen Spezialisierungsmodulen aktuelle Themen in Arbeitsfeldern mit steigender Nachfrage und besonderen Anforderungen auf.

Dadurch ist der Lehrgang nicht nur in seinem Umfang deutlich länger als gesetzlich vorgeschrieben, sondern Sie erwerben auch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, um sich auf dem Markt zu positionieren. Diese Ausbildungsschwerpunkte werden kostenfrei im Lehrgang angeboten und verstehen sich als „Wahlmodule“. - auf diese Weise erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Ausbildung, und in weiterer Folge Ihren Tätigkeitsbereich, inhaltlich selbst mitzugestalten.

Spezialisierungsthemen sind:

  • Interkulturelle Mediation
  • Wirtschafts- und Lehrlingsmediation
  • Scheidungsmediation
  • Großgruppensetting
  • Gerichtsnahe Mediation
  • Schulmediation

Wir freuen uns diesen spannenden & zukunftsreichen Ausbildungsweg mit Ihnen zu gehen!

Abschluss

Anwesenheitspflicht

In den Diplom-Lehrgängen des Bildungsforums besteht grundsätzlich Anwesenheits- und Teilnahmepflicht. Kann an einem Grund- oder Vertiefungsmodul nicht teilgenommen werden, ist eine Wiederholung bzw. das Nachholen der Inhalte vorgesehen.

Abschluss/Lehrgangs-Diplom/Prüfung

Die Abschlussprüfung umfasst 3 Teile:

  • Conclusio einer selbst verfassten schriftlichen Arbeit (20 Seiten), welche mindestens 3 Wochen vor dem Prüfungstermin eingereicht werden muss
  • Besprechung eines dokumentierten Fallbeispiels
  • aus einem bekannten Fragenkatalog werden 3 Prüfungsfragen zu den Lehrgangsinhalten gestellt

Die bestandenen Prüfungen werden mit "ausgezeichnetem Erfolg", „gutem Erfolg“, "bestanden" oder „nicht bestanden“ beurteilt und dementsprechend das Diplom ausgestellt.

Zusätzliche Anforderungen

Einzelselbsterfahrung: 4 Stunden (je 60 Minuten)

Gruppenselbsterfahrung: 6 Stunden (je 60 Minuten)

TrainerInnen

Die TrainerInnen des Lehrgangs zum/zur Mediator/in stellen sich vor.

  • Mag.a Gerda Ruppi-Lang
  • Mag. (FH) Georg Engel
  • Dr. med. univ. Ingrid Maria Weikert
  • Dr. Reinhard Dittrich, MSc
  • Mag. Robert Ibitz
  • Mag.a Christine Priesner, MBA
  • Mag.a Eva Fürst
  • Dr.in Silke Mader
  • Infoabend zum/zur MediatorIn (kostenlos)

    Kostenlos, um Anmeldung wird gebeten! Terminänderungen und Irrtümer vorbehalten.
    • Jänner 2020

      • Mi22. Jan ab 18:30 Dauer: ca. 90 Minuten
    • Juni 2020

      • Di16. Jun ab 18:30 Dauer: ca. 90 Minuten
  • Motivationsgespräch MediatorIn

    Kursinhalte Bevor eine Aufnahme in den Lehrgang zum/zur MediatorIn erfolgen kann, empfehlen wir Ihnen ein persönliches Motivationsgespräch bei der Lehrgangsleitung. Sie können direkt über dieses Formular einen Termin buchen, oder telefonisch bzw. persönlich in unserer KundInnenberatung. Selbstverständlich können Sie im Rahmen des Infoabends auch individuell einen Termin mit der Lehrgangsleitung vereinbaren.
    • Termin Motivationsgespräch

  • Lehrgang zum/zur MediatorIn

    Weitere Kurstermine werden semesterweise bekanntgegeben.

    Ratenzahlung
    Bezüglich der Bezahlung des Lehrgangs bieten wir Ihnen eine Semesterratenzahlung in sechs Raten à € 316,- pro Monat an. Gerne können auch der Semesterbeitrag von € 1.752,- semesterweise in drei Raten oder die Gesamtkurskosten von € 5.256,- als Einmalzahlung bei Kursbeginn beglichen werden.

    • Start SoSe 2020

      • Sommersemester 2020
        KW 08
        Sa22.02.2020So23.02.202009:0018:45 Uhr
      • KW 10
        Fr06.03.202016:0020:00 Uhr
      • Sa07.03.2020So08.03.202009:0018:45 Uhr
      • KW 13
        Fr27.03.202016:0020:00 Uhr
      • Sa28.03.2020So29.03.202009:0018:45 Uhr
      • KW 17
        Fr24.04.202016:0020:00 Uhr
      • Sa25.04.2020Fr04.10.201909:0018:45 Uhr
      • KW 20
        Sa16.05.202009:0018:45 Uhr
      • So17.05.202010:0013:00 Uhr
      • KW 25
        Sa20.06.2020So21.06.202009:0018:45 Uhr
      • Wintersemester 2020/21
        KW 41
        Fr09.10.202016:0020:30 Uhr
      • Sa10.10.2020So11.10.202009:0018:45 Uhr
      • KW 43
        Fr23.10.202016:0020:30 Uhr
      • Sa24.10.2020So25.10.202009:0018:45 Uhr
      • KW 46
        Sa14.11.2020So15.11.202009:0018:45 Uhr
      • KW 49
        Fr04.12.202016:0019:00 Uhr
      • Sa05.12.2020So06.12.202009:0018:45 Uhr
      • KW 02
        Fr15.01.202116:0020:30 Uhr
      • Sa16.01.2021So17.01.202109:0018:45 Uhr
      Die Termine des 3. Semesters werden noch bekannt gegeben.

TrainerInnen

  • Mag.a Gerda Ruppi-Lang
  • Mag. (FH) Georg Engel
  • Dr. med. univ. Ingrid Maria Weikert
  • Dr. Reinhard Dittrich, MSc
  • Mag. Robert Ibitz
  • Mag.a Christine Priesner, MBA
  • Mag.a Eva Fürst
  • Dr.in Silke Mader

Standort

Wien: Bildungsforum - Institut Dr. Rampitsch

Schottenfeldgasse 69, 1070 Wien

Mo.-Do. 10-12.30, 13.30-17 Uhr, Fr. 10-12.30, 13.30-15 Uhr

Um die Karte zu starten musst du auf den unteren Link klicken. Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung der Karte Daten an Google übermittelt werden.

Ok!

  • NÖN Zertifikat
  • Öcert
  • WAFF
  • wiencert